Home

  Editorial

  Das Bewusstsein

  Gedenkstätte Bäume

  Gedenkstätte Donau

  Video-Clips

  Naturbestattung:

  WALD DER EWIGKEIT

  BAUMBESTATTUNG

  DONAUBESTATTUNG

  DONAU Beisetzungsorte

  BERGBESTATTUNG

  FLUGBESTATTUNG

  SEEBESTATTUNG Triest

  SEEBESTATTUNG Opatija

  HIMMELS-SPIRALE

  Baumbestattung Graz

  Aschenstreuwiese Graz

  Aschenstreuwiese Pressburg

  Wasserfontäne

  Urne mit nach Hause

  Erinnerungs-Diamant

  EVENTBESTATTUNG

  Willenserklärungen

  Feedback

  Vorsorgeversicherung

  GALLERY

  AKTUELLES

  Presseinformation

  Impressum

  Kontakt

  FORUM

Wald der Ewigkeit

Der "Wald der Ewigkeit" befindet sich in Wien 14; Mauerbachstraße 47, Vis à Vis vom Gasthof Zum Grünen Jäger (Jägerwirt). Von dort führt geradeaus eine gut ausgebaute Forststraße in den Wald. Nach ca. 500 Meter auf der linken Seite etwas erhöht ist der Wald der Ewigkeit mit 15 schönen, starken, mächtigen Bäumen wie Buche und Eiche. Die Bäume tragen Bandagen mit den ihnen zugehörigen Namen, wie: der Baum der Liebe, des Herzens, der Freiheit, usw.




Der "Wald der Ewigkeit" ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der WIENER LINIEN ( BUS 249 und 250 Haltestelle "Kasgraben" / Mauerbachstraße 47) ab Hütteldorf Bhf und U4 und Straßenbahnlinie 49) zu erreichen.


Ein großer öffentlicher Parkplatz steht Ihnen auf der selben Seite, vor dem Gasthaus zum Grünen Jäger, zur Verfügung. Wir weisen Sie darauf hin, dass sich der Parkplatz vis a vis vom Grünen Jäger, um einen Privatparkplatz handelt.



Für die Aschen-Beisetzung in biologisch abbaubaren Urnen in den Farben waldgrün, rot und elfenbein benötigen wir für jeden Vorausgegangenen eine Einzelgenehmigung, diese ist beim Magistrat zu erwirken. Wir erledigen das gerne für Sie. Preise siehe Baumbestattung.




























Was ich beim Besuch des Waldes wissen muss:

Der „Wald der Ewigkeit“ ist ein natürlich gewachsener Wald in welchem die Grabpflege die Natur übernimmt. Der Wald ist im Eigentum der Republik Österreich - Öbf - Österreichischen Bundesforste -und alle Bäume sind auf 99 Jahre geschützt. Der Wald wird von der Naturbestattung GmbH betreut, gepflegt und ist versichert.

Sollte jedoch durch elementare Naturgewalt ein Schaden an einem Baum entstehen und dieser entfernt werden müssen, so wird an der selben Stelle eine Gedenktafel oder ein Gedenkstein errichtet.
Die Urne ist biologisch abbaubar und löst sich in der Erde nach einer gewissen Zeit auf. Es kann also später nicht mehr exhumiert werden. Die Asche verbleibt für immer in der Beisetzungsstelle.
Das garantieren wir.

Wenn Sie sich zu dieser Bestattungsform entschließen, so müssen Sie und Ihre Hinterbliebenen auch einige Fakten unbedingt beachten.

Die Grabpflege übernimmt die Natur und so ist diese Idee der Naturbestattung auch gedacht:

Also keine Niederlegung von Blumen, Kränzen, Topfpflanzen bei den Bäumen und auf dem ganzen Areal. Kein pflanzen von Samen, Blumen oder Sträuchern.

Keine Nägel in die Bäume einschlagen, keine Zeichen in die Baumrinde ritzen.
Keine Bilder oder Gedenktafeln oder religiöse Andenken dürfen aufgehängt, aufgestellt oder eingeschlagen werden.

Es dürfen auch keine Kerzen angezündet und abgestellt werden - höchste Brandgefahr! Ebenso keine künstlichen Lichter aufgestellt werden.

Wir ersuchen die Besucher den „Wald der Ewigkeit“ in Pietät und Würde zu betreten und ebenso wieder zu verlassen.
Wenn Sie mit einem Hund kommen, bitte diesen an der Leine führen!

Der Wald muss in seiner Natürlichkeit erhalten bleiben!

Es dankt Ihnen Ihr Naturbestattungs-Team

Top

 © 2002 - 2014 | powered by zadrobilek werbung